Bis 2. Februar im ZKM | Karlsruhe: Sasha Waltz. Installationen Objekte Performances

 

03

 

Erstmals präsentiert das ZKM | Karlsruhe im Rahmen einer Ausstellung das Werk der international renommierten, aus Karlsruhe stammenden Choreografin Sasha Waltz. Die großräumige und umfassende Präsentation bietet einen Überblick über Sasha Waltz’ Schaffen in den letzten fünfzehn Jahren. Die Ausstellung ist bis zum 2. Februar 2014 zu sehen und wird während der gesamten Laufzeit von einem wöchentlich stattfindenden Performanceprogramm gerahmt. Als multidisziplinäre Künstlerin setzt Sasha Waltz ihre Arbeiten bewusst in den Kontext der bildenden Kunst. Acht große Installationen bilden dabei das Zentrum der Ausstellung: „Vitrine“ (Videoinstallation aus „Körper“, 2000), „Wolke“ (Performance/Objekt aus „noBody“, 2002), „Pigments“ (Performance/ Objekt aus „Impromptus“, 2004), „Gezeiten“ (Installation aus „Gezeiten“, 2005), „Mediterranean Sea“ (Videoinstallation aus „Dido und Aeneas“, 2005), „Fries“ (Videoinstallation aus „Medea“, 2007), „Hängende“ (performative Installation aus „Dialoge 09/ MAXXI“, 2009), „Stab“ (Objekt aus „Sacre“, 2013). Diese Arbeiten werden durch zahlreiche kleinere Installationen und Objekte, noch nie gezeigte Dokumente und Archivmaterialien sowie durch ein umfangreiches Performanceprogramm vervollständigt. www.zkm.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>