Der Tänzer und Kostümdesigner Julio Andrés Escudero

Foto: Retrato de la Sra X mit einem Kostüm aus Kleiderbügeln, in "Contemporanea x3-Buenos Aires Dance Festival 2007", Tänzerin Lia Mazza.Copyright Julio Andres Escudero

Foto: Retrato de la Sra X mit einem Kostüm aus Kleiderbügeln, in “Contemporanea x3-Buenos Aires Dance Festival 2007″, Tänzerin Lia Mazza.
Copyright Julio Andres Escudero

 

Er ist nicht nur Tänzer und Choreograph, sondern entwirft die dazugehörigen Kostüme und näht sie auch selbst. Grund genug, ihn hier vorzustellen!

Seit zwei Spielzeiten ist der Argentinier Julio Andrés Escudero im Ensemble des Tanztheaters von Mei Hong Lin. Das letzte „Rendez-vous – hier wird getanzt“ gab ihm Gelegenheit zu zeigen, dass er viel mehr kann, als virtuos zu tanzen: Die Kostüme, die er für seine drei Tänzerinnen entworfen hatte, waren aus Papier, Metall und Plastik. In diffizilen Korsagen und Schnitte hat er überraschende Details eingearbeitet, wie Kabelbinder, Kaffeelöffel aus Holz, kompliziert gefaltete Origamifiguren. Wie fühlt man sich wohl in so einem starren Kostüm, was bedeutet Kleidung als Schutz des eigenen Ich – dieser Hauptgedanke der Choreographie entstand während des Nähens. „Ich muss auch immer mit den Händen arbeiten und etwas bauen“, erzählt er im Gespräch. Schon als Kind, als er der Mutter beim Schneidern zusieht, hilft er früh mit. Wie beim aufwendigen Hochzeitskleid für seine Schwester. Da ist er zwölf Jahre alt, gestaltet schon seit drei Jahren Handpuppen für einen Kindergarten. „Ich brauche immer beides: Performer und Creator zu sein“. Seine Begeisterung für Mode wird weiter entfacht, als er während eines Jobs auf einem Luxusdampfer die Verantwortung sämtlicher, auch historischer Kostüme der Jahrhundertwende hat, darunter Kleider des berühmten Pariser Variétés Moulin Rouge.
Jedes Kostüm muss sich verändern können, ist sein Leitmotiv, und die Verwendung ungewöhnlicher Materialien reizt ihn. Bei einem seiner inzwischen sieben Choreographien hat er ein Kleid aus Kleiderbügeln gestaltet.
Mit 20 Jahren ist Julio zum Ballett gekommen. Spät, aber für ihn kein Hinderungsgrund, mit einer Auszeichnung als „Bester Student“ seines Jahrgangs von der Staatlichen Ballettschule Argentiniens zu gehen. Belegte Fächer waren unter anderem Ballet, Graham, Cunningham, Laban, Contemporary Fusion, Choreographic Composition, Modern Jazz, Contact-Improvisation, New Dance Technique – ein Allround-Programm. Kein Wunder, dass er mit seiner Bühnenpräsenz sofort auffällt. „Ich bin selbst überrascht, wie leicht mir alles fällt“ sagt er bescheiden. Zusammen mit zehn anderen Tänzern wechselt er gemeinsam mit Mei Hong Lin zur nächsten Spielzeit an das Landestheater Linz. © Julia Reichelt

Videos von Julio Andrés Escudero unter www.youtube.com/user/srjuls

One Comment

on “Der Tänzer und Kostümdesigner Julio Andrés Escudero
One Comment on “Der Tänzer und Kostümdesigner Julio Andrés Escudero

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>