Rätselhafte Welten

Absurdes Theater, 2013, Copyright Künstler

Absurdes Theater, 2013, Copyright Künstler

 

In den digitalen Fotomontagen von Erika Heine & Klaus Blecher entsteht ein komplexes Beziehungsgeflecht. Für ihre digitalen Fotomontagen nutzen sie alte Familienfotos, die sie in surreale, an Bühnenbilder anmutende Szenerien einbetten. Wie in einem Theaterstück finden sich in „Foyer de la Danse“ die drei Grazien aus Botticellis Gemälde „Frühling“ in einem Raum, erst auf den zweiten Blick sind zuschauende junge Herren im Hintergrund erkennbar. Die „Absurde Vorstellung“ spielt mit der bekannten Vorliebe der Surrealisten Tapeten oder Vorhänge in ihre Fotos zu integrieren. Hier sind sie wie eine Maori-Tätowierung als florales Ornament über ein altes Familienfoto gelegt. Ein Verwirrspiel entsteht, das der Betrachter nach und nach lösen möchte. Die Beziehung zum Bild ist geglückt. © Julia Reichelt;  im Auftrag für das DARMSTÄDTER ECHO

Bilder der beiden Künstler sind noch bis 30 Juni sowohl im Atelierhaus Riedeselstrasse 15, Darmstadt  im Rahmen der Gruppenausstellung “Beziehungen” zu sehen, als auch im Theater im Pädagog, Pädagogstraße 5, Darmstadt. www.paedagogtheater.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>