Nächste Aufführung am 29.3.2015: die neue Tanz-Kooperative Thesaurus Tanz im West Side Theatre

 Aus dem Stück  "0'123... (Triple Bill) von Miquel Font, Daphne van Dooren und Emmanuel Dobby,Bildrechte: Salut Terruell / Teatre l'Esctruch Sabadell

Wie viel künstlerisches Potenzial in der Tanzkompagnie von Mei Hong Lin steckte, wird im Nachhinein sichtbar: Christopher Basile und Laura Witzleben konnten sich bereits erfolgreich mit eigenen Arbeiten dem Darmstädter Publikum präsentieren. Nun haben die österreichische Tänzerin Sabine Prokop und der Spanier Miquel G. Font eine Tanz-Kooperative gegründet, die ihren Aufführungsort im West Side Theatre gefunden hat. Am 16. und 17. Januar war dort die Aufführung „Bewegte Synonyme – A live countdown“ zu sehen, im Sommer dieses Jahres sind weitere Vorstellungen geplant. Ein Glücksfall für das tanzbegeisterte Publikum der Stadt.

Der Untertitel des Tanzabends „A live countdown“ passt vor allem auf das Stück von Sabine Prokop. Skuril und berührend erzählt es die Geschichte einer Depression,in der sie die Hauptrolle tanzt, begleitet von Ljuba Avvakumova.

Miquel G. Font hat bereits in Choreographien von Maurice Béjart und Jiří Kylián getanzt, bis zum letzten Jahr war er Ballettmeister der Tanztheater-Truppe im Staatstheater. Mit seiner Arbeit

„0´123… (Triple Bill)“ hat er sich nun dem Publikum als begabter Choreograph und Komponist gezeigt. Das darin eingebettete Stück „The Red Purse“ gewann bereits den ersten Preis beim Choreographiewettbewerb in Sabadell und ist bereits in Tel Aviv und Basel zu sehen gewesen. Getanzt von Daphne van Dooren erzählt es erst als Solo, dann als Duo (mit Emmanuel Dobby), dann als Trio (mit Font selbst) eine Beziehungsgeschichte, die von kraftvollem, präzisen Tanz lebt, subtil und brachial zugleich.

Julia Reichelt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>