Die Geisterkomödie Blithe Spirit der ESOC-Theatre Group im West Side Theatre

Vom 13. bis 15. und 19. bis 22. November gehört das West Side Theatre wieder der mehrfach ausgezeichneten ESOC Theatre Group. Erstmals führt Samuel Peterson Regie, der selbst vor 25 Jahren an der Highschool die männliche Hauptrolle gespielt hat. Mit der Geisterkomödie „Blithe Spirit“ von Noël Coward hat er sich viel vorgenommen für seine erste Regiearbeit: Das Stück wird inklusive Pausen gut drei Stunden dauern.Eigentlich sollte es nur ein Spaß sein und Stoff für seinen aktuellen Roman liefern, als Charles Condomine (Rick Blake) die Wahrsagerin Madame Arcati (Melanie Zander) in sein Haus einlädt.Während der Séance erscheint jedoch seine jung verstorbene erste Frau Elvira (Alexandra Sokolowski) als Geist. Er ist der Einzige, der sie sieht und hört, was zu komischen Situationen und Missverständnissen führt und seine zweite Ehe mit Ruth (Agnes Arden) auf eine harte Probe stellt. Doch sie gewöhnen sich an den ungewöhnlichen Hausgast, bis klar wird, dass Elvira mit allen Mitteln versucht, Charles ebenfalls ins Jenseits zu bringen, um sie wieder zu vereinen. Schließlich muss Madame Arcati ihre zweifelhaften Talente wieder unter Beweis stellen und die Situation retten. In der Verfilmung des Theaterstücks 1945, vier Jahre nach der Uraufführung, hat die als Miss Marple bekannt gewordene Margaret Rutherford die Rolle der exzentrischen Wahrsagerin gespielt. Überhaupt war das Stück in erster Linie als Film erfolgreich – vor allem aufgrund der technischen Effekte, die mit einem Oscar belohnt wurden. Die ESOC Theatergruppe hält dagegen und bietet diesmal erneut ein bis in die kleinsten Details ausgearbeitetes Settting: sogar der Buchrücken eines Romans von Charles Condomine wurde extra angefertigt, Spezialeffekte wie sie für eine okkulte Sitzung nötig sind, von der Crew eingebaut. Moira Grundy und ihr Mann Mark sind wie stets für die Kostüme, Bühne und Licht zuständig. Mark ist bei „Blithe Spirit“ auch für die Bühnentechnik zuständig und bietet eine ausgefeilte Lichtregie. Die Theatergruppe ist gerade dabei, die vielen von Moira gefertigten Kleidungsstücke zu katalogisieren und zu dokumentieren – ein jedes ist ein Schmuckstück seiner Art. Für das Hauptkostüm von Madame Arcati inklusive passendem Kopfschmuck hat sie nach Kostümen der dreißiger Jahre recherchiert, hat auf Märkten und Geschäften nach den passenden Stoffen gesucht.Im Vorfeld der Proben, die bereits im August begannen, ging es jedoch nicht ohne Komplikationen zu: so musste zwei Wochen vor der Premiere die Rolle der Ruth umbesetzt werden. Agnes Arden, die in England eine Schauspielausbildung absolvierte und dort eine eigene Schauspieltruppe unterhält, konnte einspringen und spielt nun mit ihrem Mann Rick Blake das Ehepaar Condomine. Melanie Zander ist wie Regisseur Samuel Peterson bereits als Jugendliche mit dem „Blithe Spirit“-Virus infiziert worden. Als 15jährige half sie hinter der Bühne des Performing Art Centers der amerikanischen Armee-Schauspieltruppe bei diesem Stück mit und freut sich, jetzt die Paraderolle der Madame Arcati zu verkörpern.

Copyright Julia Reichelt. für das Darmstädter Echo, 13.11.2014

Aufführungen und Karten
13., 14., 15., 19., 20., 21. und 22. November 2014 um 19:00 Uhr
West Side Studio Darmstadt, Landwehrstraße 58
Karten zu 12€ online unter www.esoctheatre.org

www.esoctheatre.org/online-ticket-sale/blithe-spirit

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>