Stimmiges Spektakel: Madame Bovary

Madame Bovary, Jeanne Devos und Heiko Raulin, Bildrechte Joachim Dette

Live Filming von Axel Röthemeyer und Live-Musik von Joachim Schönecker dazu ein offenes Bühnenbild mit hügeligem Misthaufen (Benjamin Schönecker). Szenen, die sich auf mehre Ebenen verteilen, auch hinter der Bühne, und auf die Bühne projiziert auf dem sich das Drama um Emma Bovary entwickelt.

Hätte genauso gut schief gehen können das Regieexperiment der Schönecker-Brüder. Tut es aber nicht. Weil über der ganzen Schwere der Geschichte eine Leichtigkeit und Luftigkeit bleibt. Zugegeben, der 1856 von Gustave Flaubert veröffentlichte Roman gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Wer den Text kannte, war klar im Vorteil bei der erst etwas wuseligen Inszenierung, bei der über die ganzen Schauspieler verteilt der Text gesprochen wird, der kaum direkte Rede kennt.  Schnell aber gelingt einer immer stärkerer Spannungsbogen, der bis zum heftigen Gifttod Emmas einen an die Sitze bannt.

Weitere Aufführungen 07.10., 08.10. (im Anschluss Publikumsgespräch), 12.10., 16.10 21.10. (mit Einführung), 26.10. und 29.10. Kleines Haus Staatstheater Darmstadt

MADAME BOVARY
Ein Sittenbild aus der Provinz
Schauspiel nach dem Roman von Gustave Flaubert, Deutsch von Maria Dessauer
In einer Bearbeitung von Katharina Raffalt und Moritz Schönecker

Mit: Julius Bornmann, Jeanne Devos, Catriona Guggenbühl, Simon Harlan, Katharina Hintzen, Christian Klischat, Samual Koch, Heiko Raulin, Stefan Schuster, Gerd K. Wölfle, Matthias Znidarec und Statisterie

Regie: Moritz Schönecker
Bühne: Benjamin Schönecker
Kostüme: Veronika Bleffert
Video: Peer Engelbracht (Impulskontrolle)
Live-Kamera: Axel Röthemeyer
Musik: Joachim Schönecker
Dramaturgie: Christa Hohmann

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>